Der Tritt in den Hintern von „Joe Sixpack“

Im Blog „The Global Macro Monitor“ habe ich heute einen Eintrag gesehen, der nachdenklich macht. Dort heißt es in der Schlagzeile: „Wall Street tritt Main Street in den Arsch.“

Der Autor weist darauf hin, dass seit dem Wahlsieg von Donald Trump im Dow Jones Index Goldman Sachs den größten Kursgewinn verzeichnet, während Wal-Mart („Joe Sixpack“) den größten Verlust aufweist.

Der Betrachtungszeitraum beginnt in der Grafik zwar ein paar Tage vor dem Wahltag am 8. November, doch mit +51% für Goldman Sachs und -5% für Wal-Mart ist der unterschiedliche Kurvenverlauf ziemlich auffallend.

Ich habe das mit Hilfe von Yahoo mal im folgenden Screenshot so gut es geht festzuhalten versucht und überlasse jedem Leser und jeder Leserin, seine/ihre eigene Reflexion dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.