Allgemeine, freie und geheime Wahlen – gut orchestriert auch

WahlkreuzIch habe gerade im lokalen Wahlbüro meine Stimme abgegeben. Mein Leben lang hatte ich CDU gewählt. Diesmal nicht. – Zwei Dinge fielen mir auf.

Erstens, der Wahlhelfer vor Ort wollte nicht meinen Personalausweis sehen, obwohl ich das Dokument zusammen mit der Wahlbenachrichtigung vorlegte. Meine Frau und ich waren den Helfern nicht persönlich bekannt.

Wenn ich es richtig verstehe, ist das auch nicht gesetzlich vorgeschrieben. Doch das reißt Lücken, weil niemand verifiziert, ob ich derjenige bin, der auf der Benachrichtigung angegeben wurde.

Also hätte ich vorher die Benachrichtigungen meines blinden Onkels, meiner dementen Tante und meines gehbehinderten Neffen einsammeln und mitnehmen können. Auf den Tag verteilt hätte ich für die ganze Familie die „richtigen“ Stimmen abgeben können.

Ist das OK? Warum wird es dann nicht verhindert?

Zweitens: Die Kampagne gegen die AfD, die mich als Partei nicht überzeugt, die aber legitim zur Wahl zugelassen ist und von den etablierten Massenmedien seit Wochen trotzdem mit einer Hexenjagd überzogen wird, setzt sich auch in den Wahlkabinen fort.

Denn die Partei wird als allerletzte Option auf dem Stimmzettel angegeben, weit hinter NPD und den Reps, von denen ich nach 18 Jahren im Ausland gar nicht wusste, dass es sie noch gibt.

2 thoughts on “Allgemeine, freie und geheime Wahlen – gut orchestriert auch

  • 13. März 2016 at 16:06
    Permalink

    In Berlin in meinem Wahllokal musste ich mich bis jetzt bei jeder Wahl mit meinem Ausweis identfizieren.

    Reply
  • 13. März 2016 at 19:30
    Permalink

    Die Wahl ist vorüber, die Hochrechnungen bestätigen die vorher geäußerten Erwartungen, die Hexenjagd geht weiter.
    Ich hab’s mir tatsächlich angetan und mir angehört, was die Spitzenkandidaten im ZDF-Wahlstudio so zu sagen hatten. Schon allein die Anordnung derselben zeigt, was man von der sogenannten Demokratie zu halten hat. Obwohl die AfD zweit-btw. drittstärkste Partei wurde, hatte der jeweilige Vertreter ganz aussen, mit einem Moderator als Puffer zwischen ihm und den anderen, zu stehen.
    Kreischmanns Statement hat mir gezeigt, dass mit solchen Menschen wie ihm an der Macht die Demokratie in Deutschland verloren ist.
    Noch schlimmer war die „Berliner Runde“. Ich war hin und her gerissen zwischen Lachen, Heulen, Schreien und Kotzen. Alles auf einmal ging nicht.

    Derweil explodieren in Ankara schon wieder Bomben…

    Gute Nacht, Deutschland.

    Gruss
    Tom

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *